Schulgeld & Gebühren für unsere Angebote



Zirkus-Bibel-Woche im Herbst 2013 - die Clowns bringen Schwung in die Schule

Um den Schülerinnen und Schülern der Evangelischen Schule Ansbach eine optimale Schul- und Lernumgebung zu bieten, erheben wir ein monatliches Schulgeld. So können Angebote, die durch die staatlichen Zuschüsse nicht abgedeckt sind, verwirklicht werden.

In der folgenden Gebührentabelle können Sie für die jeweilige Schulform und Klassenstufe erforderlichen Betrag entnehmen (ab 01.08.2019):

Monatliches Schulgeld:

*Vormerkgebühr: einmalig 10,00 € (keine automatische Zusage für einen Schulplatz)

*Anmeldegebühr: einmalig 40,00 €

*Grund- und Mittelschule: 70,00 € im Monat                        

*Grund- und Mittelschule, 2. Kind: 51,00 € im Monat

*Grund- und Mittelschule, ab 3. Kind: 0,00 € (frei)

Elternbeiträge zusätzlich - Offener Ganztag der Grundschule (1. - 4. Klasse):

Kurzgruppe bis 14.00 Uhr:

*2 Tage 16€

*3 Tage 24€

*4 Tage 30€

Langgruppe (zusätzlich) von 14.00 Uhr - 15.30 Uhr:

*2 Tage 25€

*3 Tage 37€

*4 Tage 48€

Zusatzgruppen (zusätzlich - pro gebuchtem Wochentag):

*Montag bis Donnerstag von 15.30 Uhr - 17.00 Uhr: 10€

*Freitag bis 14.00 Uhr: 10€

*Freitag bis 16.00 Uhr: 18€

Elternbeiträge zusätzlich - Offener Ganztag der Mittelschule (5. & 6. Klasse):

*4 Nachmittage gebundene Ganztagsbetreuung: 23€ im Monat

*4 Nachmittage offene Ganztagsbetreuung: 40€ im Monat

*3 Nachmittage offene Ganztagsbetreuung: 30€ im Monat

*2 Nachmittage offene Ganztagsbetreuung: 22€ im Monat

*Mittagessen: 3,30 € (pro Mahlzeit)

* * *

Falls Sie Ihre Schulgeldaufwendungen steuerlich absetzen möchten, stellen wir Ihnen gerne eine Schulgeldbescheinigung aus.

Für alle Fragen um das Schulgeld und die oben genannten Gebühren wenden Sie sich bitte an Frau Hettich.

E-Mail:  verwaltung@evangelische-schule-ansbach.de

Telefon: 0981/9722599-16 (Bürozeiten: Mo./Mi./Fr.  8:30 - 12:30 Uhr)

Hinweis zu SEPA-Lastschriftmandat:

Der zum 15. eines Monats abzubuchende Betrag kann monatlich variieren. Er passt sich den entsprechenden Buchungszeiten der Tagesschule und der Anzahl der tatsächlich eingenommenen Mittagessen an. Bei Neuaufnahme kann die erstmalige Abbuchung auch die Aufnahmegebühr enthalten.

Auf Antrag ist eine Ermäßigung möglich:

*bei Härtefällen (z.B. Arbeitslosengeld II, Leistungen nach dem Wohngeldgesetz, etc.)

*Dazu ist ein formloser Antrag beim Schulträger notwendig. Bitte fügen Sie Ihre Einkommensnachweise in Fotokopie dem Antrag bei.

*Eine weitere Möglichkeit auf Ermäßigung ist, einen Antrag auf teilweise bis vollständigen Zuschuss zum Schulgeld bei der Gustav-Schickedanz-Stiftung zu stellen.

esa     News

SOMMERFERIEN 2019: Wir wünschen Ihnen & euch eine erholsame & gesegnete Ferienzeit! Unser...

[mehr]

SCHULWECHSEL ZU UNS? Schulanfänger oder Seiteneinsteiger - wir freuen uns über Ihr Interesse an...

[mehr]